Typografie

„Armut hinterlässt Spuren“

Projektarbeit im Modul Grundlagen Gestaltung Wintersemester 14/15

 

Plakat_LaptopsAufgabe war die Konzeption und Kreation einer fiktiven
Kampagne für den Paritätischen Gesamtverband.
Das Entwickeln der Idee, sowie die gestalterische Ausarbeitung
dieser, wurde von unserem 4-köpfigen Team übernommen.
Vorgegebenes Thema war die Armut in Deutschland.

Der Slogan „Armut hinterlässt Spuren“ sollte auf allen drei Plakaten wiederzufinden sein.

 

 

 

 

 

 

 

Plakat_ReisepässeArmut in Deutschland äußert sich weniger durch Hungersnot.

Deshalb sollte auf die „nicht offensichtliche“ Armut aufmerksam
gemacht werden.

Laptops,Reisepässe, Uhren? Was hat dies mit Armut zu tun,
wird man sich beim ersten Blick auf die Plakate fragen.

 

Plakat_Uhren

 

 

 

 

 

 

Wer keinen Reisepass besitzt, dem bietet sich nicht die ChancePlakat_Uhren
ein weit entferntes Land zu bereisen und Erfahrungen
im Ausland zu sammeln, die von vielen Arbeitgebern heutzutage
vorausgesetzt werden.

Daraus lässt sich folgern, dass durch die
„Armut in Deutschland“ die Betroffenen hinsichtlich ihrer
beruflichen sowie sozialen Chancen benachteiligt sind.

 

 

 

 

 

 

MAKING-OF

[Rechte vorbehalten]

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Studiengangs Werbung und Marktkommunikation an der Hochschule der Medien Stuttgart erstellt.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.